Teleskop Heckenschere

mit Akku, elektrisch, Benzin …

Die Teleskop-Heckenschere stellt eine Sonderform dar. Sie vereint die Vorteile und Nachteile der jeweiligen anderen Arten, denn es gibt sie als Elektro-Ausführung (kabelgebunden), mit Akku oder benzinbetrieben. Den Unterschied bzw. den großen Vorteil macht das Teleskoprohr aus. Durch den „langen Arm“ zwischen dem Haltegriff und den Messern erreicht man mit einer Teleskop-Heckenschere problemlos große Entfernungen.

Welche Teleskop Heckenscheren gibt es?

Wie schon angesprochen unterscheidet sich die Teleskop Heckenschere nur in ihrer Halterung. Hinsichtlich ihrer Motorausführung gibt es sie wie normale Heckenscheren auch in unterschiedlichen Arten (manuell, elektrisch mit Kabel, elektrisch mit Akku, Benzin).

Namhafte Hersteller dieser Typen sind beispielsweise Ryobi, Black & Decker oder Gardena.

Vorteile und Einsatzgebiete von Teleskop Heckenscheren

Die Vorteile und mögliche Anwendungsgebiete sehen detailliert wie folgt aus:

  • Die Teleskop-Heckenschere mit Akku besitzt die selben Vor- und Nachteile wie Akku Heckenscheren, mit Benzin wie Benzin Heckenscheren (siehe entsprechende Artikel)
  • Sie ist aber schwerer als andere Ausführungen ohne Teleskoprohr!
  • Besonders geeignet für breite oder hohe Hecken: je nach Typ erreicht man Höhen bis zu 4,5 Meter. Man kann auf das ständige Stehen auf einer Leiter o.ä. verzichten.
  • Mit einem abwinkelbaren Schneidemesser erreicht man jede Stelle.
  • Schont den Rücken, da man sich weniger bücken oder strecken muss. So ist ein bequemes Arbeiten möglich.
  • Tipp: Mit einem Tragegurt lässt sich die Heckenschere bequem umhängen. Das erleichtert die Arbeit und entlastet. Gerade durch den langen Arm kann es mit der Zeit nämlich auch schwer werden.

Fazit

Wer also häufig hohe Hecken oder Pflanzen schneiden muss, für den empfliehlt sich eine Teleskop Heckenschere und das wacklige Hantieren auf einer Leiter hat ein Ende. Obwohl viele Geräte zwar recht leicht sind, sollte man bedenken, dass gerade durch den verlängerten Arm und die Hebelwirkung die Arbeit mit der Zeit doch ins Gewicht gehen kann. In vielen Erfahrungswerten wird immer wieder erwähnt, dass man als Anwender nicht zu schwach sein sollte und am Abend meist merkt, was man am Tag getan hat.

Hinsichtlich der Anschaffungskosten muss die Teleskop Heckenschere nicht mal teurer sein als eine normale Heckenschere ohne Teleskop. Das Preissegment von gängigen Modellen für den Privatanwender beginnt bereits bei unter 100€ und reicht je nach Anforderungen bis zu ca. 200€.